Rossini - Strings

      

Die Rossini-Strings wurden 2007 von vier Mitgliedern der Norddeutschen Philharmonie Rostock gegründet. Dieses Quartett ist anders - es vereint Violine, Bratsche, Violoncello und Kontrabass, gespielt von Bartosz Chrzescijanek, Ovidiu David, Ekkehardt Walther und Michael Brzoska.

Eine kleine Änderung der traditionellen Streichquartettbesetzung eröffnet große klangliche Möglichkeiten. Differenzierte und eher orchestrale, klare Farben prägen den Klang des Ensembles.

Der Namensgeber,  Gioachino Rossini, schrieb im Alter von 12 Jahren in wenigen Tagen sechs Sonaten für diese ungewöhnliche Quartettbesetzung.

In den vergangenen Jahren haben sich die vier Enthusiasten ein breites Repertoire erarbeitet, das alle Stile von Barock bis Gegenwart, Jazz, Tango und Eigenkompositionen von Michael Brzoska beinhaltet. Höhepunkte der intensiven kammermusikalischen Tätigkeit waren unter anderem eine Polen - Tournee , die Produktion der ersten CD 2014 und die Uraufführung des Stückes ,,Familientreffen”, das Malte Hübner für die Rossini-Strings geschrieben hat. Einmal jährlich laden sich die vier Musiker Gastsolisten ein, um mit ihnen ein Programm in erweiterter Besetzung zu erarbeiten. Bisherige Gäste waren u.a. Markus Syperek,  Florian Krumpöck, Christina Noe,  Mihai Belu, Sabine Franz, Sarabeth Guerra und Angela Chang.

Eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit verbindet die Rossini-Strings mit der Kunsthalle Kühlungsborn.

 

Lernen Sie dieses außergewöhnliche Streichquartett kennen und begleiten Sie es auf seinen spannenden Streifzügen durch  die Welt der Musik!